Page 96 - Sixt-Routenguide-Mallorca-2019
P. 96

     Highlight 1
Ziegeninsel, Delfine und seltene Korallen
Los geht es in Colònia de Sant Jordi. Steigen Sie doch als erstes mal in ein Boot. Der Ort ist nämlich Ausgangspunkt für Schiffstouren zum Archipel Cabrera mitsamt der Blauen Grotte. Die Überfahrt selbst dauert nur etwa 30 Minuten. Cabrera, die Ziegeninsel, die um- liegenden Inseln sowie das umgebende Meer bilden zusammen den größten Land- und Meeresnationalpark Spaniens – mit einer Größe von über 90.000 Hektar. Das Schutzge- biet ist Heimat vieler, auch bedrohter Tier- und Pflanzenarten. Darunter sind bedeutende Korallenbänke, große Seegraswiesen. Und auch Delfine und Seevögel-Kolonien sind zu entdecken. Eine Burg aus dem 14. Jahrhundert findet man dort ebenfalls.
Highlight 2
Top-Spot Naturstrand Es Trenc
Von Colònia de Sant Jordi sind es zum Naturstrand von Es Trenc rund sieben Kilome- ter. Dort wartet Karibikstimmung auf Sie: heller Sand trifft türkisblaues Wasser, dazu die Dünen mit grünem Wacholder und Strandhafer. Mehr noch: Das ist Beachfeeling gleich im Doppelpack: Es Trenc geht in den Strand von sa Rápita über. Parken können Sie zum Beispiel in Ses Covetes auf dem neuen Parkplatz mit fast 500 Plätzen.
Highlight 3
Schwimmen, schnorcheln, schauen
Eine halbe Stunde weiter westlich ist die Cala Pí der nächste Anlaufpunkt. Sie gilt als eine der schönsten Calas im Süden. Durch ihre geschützte Lage ist sie ein idealer Ort zum Schnorcheln. Vom Wehrturm Torre de Cala Pí aus dem 17. Jahrhundert schauen Sie über die imposante Steilküste. Nicht weniger spektakulär sind die neun Kilometer entfernten, fast 100 Meter hohen Klippen am Cap Blanc, dem Weißen Kap. Fast vertikal geht es dort in die Tiefe. Ein Leuchtturm weist den Schiffen den Weg in die Bucht von Palma. Von dort geht es Richtung Nordwesten an die berühmte Playa de Palma.
96
Schneeberge auf Mallorca – Salinen-Tour auf Seite 85
   























































































   94   95   96   97   98